Michael Totschnig: Cineastisches Wien

Über dieses Projekt

Geschichte

Im Sommer 1997 recherchierte ich für den Internet-Kultur-Führer Cicero Information über die Wiener Filmkultur. Da Cicero zur Zeit nicht in Betrieb ist, sind diese seit Februar 1999 hier abrufbar. Das Material besteht aus einem Rundweg zu den wichtigsten Programmkinos und Institutionen und aus mehreren Hintergrundexten, die Wien als Filmstadt portraitieren. Ausbildungsstätten, Filmförderungseinrichtungen, Festivals, Filmverleihe, Archive und Bibliotheken, Zeitschriften, Interessensvereinigungen und Veranstalter werden vorgestellt, ein Blick wird in die Geschichte Wiens als Filmstadt geworfen und auf Bücher und Internet-Adressen wird verwiesen.

Aktualisierung

Ich werde versuchen, diese Information möglichst aktuell zu halten und bin für Hinweise auf Fehler und für Informationen über Veranstaltungen, Projekte, Bücher, Vereine, Kinos und Filme, sofern sie Wien betreffen, dankbar.
Einige Rubriken, wie Aktuelles, Kommentare zum österreichischen Film und meine persönlichen Empfehlungen sind noch im Aufbau.

Copyright

Das Copyright für die ursprünglichen Texte besitzt weiterhin das Büro für Urbanistik, für alle Aktualisierungen und Erweiterungen bin ich allein verantwortlich.

Layout

Das Layout ist noch im Versuchsstadium. Ich bin für alle Hinweise auf Probleme (unter Angabe der benützten Browser-Software und -Version) dankbar.
Beim Programmieren dieser Seite greife ich stark auf die Möglichkeiten von CSS Style-Sheets zurück. Style-Sheets sind eine offzielle Erweiterung von HTML und erlauben die einheitlichere und einfachere Gestaltung des Layouts von größeren Web-Projekten. Diese werden vom Netscape Navigator ab der Version 4 und vom Microsoft Internet Explorer ab der Version 3 verstanden. Ich hoffe, daß die Struktur der Informationen auch bei früheren Versionen noch gut erkennbar und rezipierbar ist.
Einige Layout-Effekte verwenden Dynamic-HTML nach dem Microsoft-Ansatz und werden vom Navigator nicht wiedergegeben. Ich habe jedoch versucht, diese in einer Weise einzufügen, daß das Betrachten dieser Seiten mit dem Navigator (und auch mit Lynx ;-) ) problemlos möglich ist.

Dank

Dank an Margret Schmitt für Anregungen bei der Gestaltung des Layouts.

Letzte Aktualisierung: